Im Laufe der Zeit sind in meiner Werkstatt auch schon ein paar Geschirre entstanden.

Ein ganz besonderes Projekt war dieses Vierspännergeschirr.

Theo Buggle vom Heimatverein Rheinhausen hat in 260 Arbeitsstunden das tolle Postkutschenmodell gebaut.

Als Zugtiere wurden dann Breyerpferde besorgt, und ich habe sehr gerne den Auftrag übernommen, die Kummet-Geschirre zu machen.

Das komplette Gespann, das 1,20m lang ist, steht nun in einer Vitrine im Rheinhausener Postmuseum.

Die Fotos hat Herr Buggle mir netterweise zur Verfügung gestellt - vielen Dank dafür!

Bevor ich die Geschirre verschickt habe, habe ich mit zweien davon und meiner eigenen Kutsche schnell ein paar Fotos gemacht:

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schon älter ist dieses Einspännergeschirr für den zweirädrigen Gig. Das sind eingescannte Papierbilder, daher ist die Qualität nicht so gut.

Und dann gibt es in unserer Sattelkammer noch dieses einfache Schlittengeschirr in Ponygröße.